Címlap

Portraittheater

Curie_Meitner_Lamarr_unteilbar

am 17.Oktober 2017 um 14:00 Uhr

 

 

Strahlung.Kernspaltung. Frequenzsprünge.

„Oberstes Prinzip: sich nicht unterkriegen lassen,
nicht von den Menschen und nicht von den Ereignissen.“ 
(Marie Curie)

Drei herausragende Pionierinnen stehen exemplarisch
für die Errungenschaften von Frauen im technisch-naturwissenschaftlichen
Bereich: Die zweifache Nobelpreisträgerin und Entdeckerin der Radioaktivität
Marie Curie, die österreichische Atomphysikerin Lise Meitner und die aus
Österreich stammende Hollywood-Schauspielerin Hedy Lamarr mit der Entwicklung
des Frequenzsprungverfahrens. So unterschiedlich sie auch in ihren
Lebensentscheidungen waren, so unvermutet weisen ihre Biografien doch
Parallelen auf. Ihr Leben als Frauen lässt sich von ihrem Weg als Suchende und
Forschende nicht trennen. Ausschnitte aus ihrem Leben, Erfolge und Hindernisse
verflechten sich im Theaterstück mit den Forschungsinhalten und der
Leidenschaft für ihr Tun. Das griechische Wort „Atom“ bedeutet übrigens so viel
wie „unteilbar“.

Portraittheater widmet sich diesen drei bedeutenden
Frauen des Fortschritts und ihren wichtigsten Entdeckungen in einem
90-minütigen Programm mit Musik und Videos.

 

 


Ort: 

ELTE SEK Germanisztikai Tanszék, 9700
Szombathely, Berzsenyi tér 2., großer Vorlesungssaal
 

Datum
und Uhrzeit:
 

Dienstag, 17. Oktober 2017, 14:00 Uhr 


 

 

ALLE
INTERESSENTEN UND INTERESSENTINNEN SIND HERZLICH EINGELADEN!

 

DER
EINTRITT IST FREI!

CsatolmányMéret
Plakat_Portraitheater.pdf310.35 kB